Frankfurter Hauptfriedhof:  Grabschändung
 Zurück zu Start

 

Grabschändungen (Vandalismus)
Grabschändung bezeichnet das mutwillige Zerstören oder Beschädigen von Gräbern und ist in Deutschland nach § 168 des Strafgesetzbuches (StGB) als Störung der Totenruhe eine Straftat. (Gesetzestext)

Zuständigkeit:

Klick startet Text

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Polizeidirektion Nord
12. Polizeirevier (Eschersheim)
Am Schwalbenschwanz 3
60431 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 75 51 12 00 - Telefax: 069 / 75 51 12 09

 

G e s e t z e s t e x t   z u   G r a b s c h ä n d u n g e n
 
Grabschändungen im Dezember 2006
Pressereaktionen zu Grabschändungen im Dezember 2006
Presseartikel (Frankfurter Rundschau) zum Thema Vandalismus im Dezember 2006
Grabschändungen im Mai 2007
Presseartikel (Frankfurter Neue Presse) zu Grabschändungen im Mai 2007
Presseartikel und Kommentar (Frankfurter Neue Presse) zum Vandalismus im Mai 2007
Grabschändungen im Oktober 2007
Vandalismus im April 2008 am Grabstein der Frankfurter Volksschauspielerin Liesel Christ
Grabschändungen im Mai 2008
Bereits im Mai 2007 beschädigtes Grabmal erneut angegriffen und zerstört.