Grabstätte von Andreas Trimborn (1967-1990) Gewann 16-212
1 linie gruen 900
trimbornandreas 106x106 btn nix 10x10 Andreas "Trimmi" Trimborn (12.04.1967 - 06.06.1990)
1 linie gruen 900
trimborntodesanzeiges btn nix 10x10

Andreas "Trimmi" Trimborn (12.04.1967 - 06.06.1990) wurde am 16. Juni 1990 von einem jungen Mann in einem Lokal im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen mit einem Messer tödlich in der Brustgegend verletzt.
Der Täter, der im darauf folgenden Prozess eine Notwehrsituation schilderte, wurde freigesprochen.

"Trimmi" war ein enger Freund einer deutschen Rockband, die von 1980 bis 2005 bestand. Die Bandmitglieder widmeten einen ihrer Songs "Nur die Besten sterben jung" ihrem besten Freund.

btn sound 33   Der Song: "Nur die Besten sterben jung"  Bellaphon 1991
trimborngrab 16 212s btn nix 10x10

Nach den tödlichen Verletzungen verstarb "Trimmi" in den Armen eines der Bandmitglieder, noch bevor ein Krankenwagen den Tatort erreichen konnte.

Auch in einem Buch:
"Danke für Nichts" von Edmund Hartsch (ISBN 3-00-001743-7)
werden Szenen des Abends vom 6. Juni 1990 in der Sachsenhäuser Rittergasse detailliert beschrieben.

Das Grab (Foto links) befindet sich in Gewann 16, Grabnummer 212, was man über den Ein- und Ausgang Marbachweg / Gießener Straße erreicht.

 

 

Zum Plan Gewann 16 (XVI)

1 linie gruen 900
 
© Fester, 2018